Der VJMZ e.V. (Verein Junger Männer Zähringen e.V.) wurde 1992 von fünf jungen Männern, im Alter von 20- 30 Jahren, aus Zähringen und Umgebung gegründet.
Anlaß war die Durchführung eines Gartenfestes in dem 42 Seelenort Zähringen bei Altheim/Alb.
Infolge wachsendem Interesses bei der Bevölkerung, nicht nur in Zähringen, sondern auch in
den Nachbargemeinden vergrößerten sich die Dimensionen des jährlichen „Zähringer Wiesleshocks" derart, daß der Verein 1995 in das Vereinsregister eingetragen wurde.

Momentan beträgt die Mitgliederzahl 74 Personen, davon sind 18 weibliche Mitglieder.

Gründungsmitglieder 1992:

Karl-Heinz Erb, Zähringen
Rainer Claus, Zähringen
Gerold Ehret, Hörvelsingen
Bernd Schleicher, Zähringen
Martin Dauner, Zähringen


Vorstandschaft 2010:

1. Vorsitzende: Heinz Ziegler, Zähringen
2. Vorsitzende: Rainer Claus, Zähringen
Schriftführer: Gerold Ehret, Hörvelsingen
1. Kassierer: Bernd Schleicher, Zähringen
2. Kassierer: Thomas Schleicher, Zähringen
Beisitzer:
Hans Ulrich Claus, Zähringen
Dieter Kohn, Altheim / Alb
Wolfgang Wutsch, Altheim / Alb


Ziele und Zwecke:

- Der Verein Junger Männer Zähringen e.V. verfolgt ausschließlich gemeinnützige Ziele und
Zwecke.

- Duchführung des „Zähringer Wiesleshock", wobei der finanzielle Überschuß seit Beginn
an verschiedene Projekte gespendet wird

- der Verein ist in der Heimatpflege tätig und setzt sich zur Erhaltung und Pflege des heimat-
lichen Kulturgutes ein

- Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes der Gemeinde

- der Verein ist überparteilich und verfolgt keinerlei politische Ziele

- der Verein wirkt bei Veranstaltungen festlicher und kultureller Art mit






Durchgeführte Spendenaktionen und Projekte:


1992 -1993 Spendenbeteiligung am Umbau der Altheimer Albhalle

1994 Errichtung eines Vordaches an der Zähringer Kirche

1995-1997 Finanzierung und Ausführung der Renovierung des Zähringer
Dorfbrunnens, Erstellung des Wasser- und Stromanschlußes
Festliche Einweihung des Brunnens im Mai 1997

1998 Erstellung einer Wasserentnahmestelle auf dem Zähringer Friedhof

2000 Renovierung des Zähringer Feuerwehrhauses

2002 Aufstellung von 5 Wanderbänken rund um Zähringen.

Weiterhin wurden noch verschiedene kleinere Spenden getätig, u.a. z. B. an die Lebens-
hilfe Jungingen.



Seit Bestehen des Vereines wird im Ortsteil Zähringen jährlich die Finanzierung der Be-
pflanzung von verschiedenen Blumenkästen (am Brunnen, auf dem Friedhof und unter der
alten Linde), als auch die Bepflanzung selber, von verschiedenen Vereinsmitgliedern zur
Verschönerung des Ortsbildes durchgeführt.

Zum Ort Zähringen:

Zähringen liegt etwa 27 km nördlich von Ulm, ungefähr in der Mitte zwischen
Ulm und Heidenheim.

Zähringen ist ein Ortsteil von Altheim/ Alb und zählt derzeit 42 Einwohner.

Nicht nur unter Wanderfreunden bekannt, zieht es auch viele Städter an den
Wochenenden und in den Ferien in das kleine Weiler am Rande der Alb.
Sehr beliebt ist die Einkehr im Gasthaus „Zum Lamm", sehenswert sind aber auch
die 450 Jahre alte Linde im Ortskern und die kleine Kirche.